Wie berechne ich den Luftverbrauch beim Tauchen?

ADAM DIVING – Deine IDDA und PADI zertifizierte Tauchschule aus Oberhausen | NRW erklärt:

Die Kontrolle des Luftvorrates beim Tauchen ist extrem wichtig. Aber natürlich spielt auch die Vorbereitung eine Rolle. Wie plane ich eigentlich meinen Luftvorrat und wie berechne ich das und was ist AMV?
Hier erkläre ich die Vorgehensweise (metrisches System).

Zuerst können wir uns überlegen, wie viel Luft wir an der Oberfläche verbrauchen würden.
Für diese Berechnung brauchen wir folgende Formel:

(verbrauchte BAR × Flaschenvolumen (in Litern)) ÷ (Grundzeit × Druck in der Tiefe (in BAR))

Nehmen wir folgendes Beispiel:
Taucher A hat eine 10l -Flasche und verbraucht 100 BAR auf einem 20 Minuten Tauchgang auf 12 Meter tiefe.
Wie ist der Luftverbrauch an der Oberfläche?

(100 BAR x 10l) ÷ (20Min x 2,2 BAR)
= 22,72 l/min

Grundsätzlich kann man ein Atemminutenvolumen (AMV) von ca. 20l/min ansetzen, wenn man sein eigenes nicht genau kennt.

Nun hat man den Luftverbrauch bestimmt, welchen man an der Oberfläche verbrauchen würde.
Wenn du berechnen willst, wie viel Luft du in einer bestimmten Tiefe verbrauchst, musst du den errechneten Wert noch mit dem Druck auf der Tiefe multiplizieren.

Nehmen wir an, dass wir in 30m tiefe tauchen wollen, herrschen dort 4 BAR Druck.

Greifen wir das Minutenvolumen vom vorherigen Beispiel auf, ergibt sich folgende Rechnung:

22,72 l/min x 4 BAR = 90,88 l/min

Wenn wir annehmen, dass wir mit einer 10l Flaschen und 200 BAR tauchen, dann stehen uns 2000l Luft zur Verfügung (10l x 200BAR = 2000l)

Ohne die Hinzuziehung von Reserven / Abstieg / Aufstieg würde die Luft in der Flasche also wie folgt reichen:

2000l ÷ 90,88 l/min = 22 min

Für eine Tauchgangsplanung, insbesondere bei Tieftauchgängen, ist es unerlässlich, neben der Reserve noch mit Aufstiegszeiten, Abstiegszeiten, Deepstops und Sicherheitsstops zu rechnen, um möglichst genaue Zeitangaben zu erhalten. Zusätzlich sollte man die Nullzeit der entsprechenden Tiefe vergleichen.

Video zum Luftverbrauch / AMV berechnen beim Tauchen

Urheber: Wassenberger Tauchkeller – Plattform YouTube